Transfergesellschaft Bohlen & Doyen Bau und Service

Laufzeit: 06.07.2007 bis 05.07.2008. Insgesamt 78 Teilnehmern an 6 verschiedenen Standorten.

 

 

Die QUOTAC Management GmbH hat eine Transfergesellschaft für 43 Personen in Wiesmoor (Niedersachsen) und eine weitere Transfergesellschaft für 35 Personen an 5 Standorten (Weimar, Magdeburg, Beeskow, Langenlohnsheim/Kassel und Greifswald) eingerichtet. Ein Großteil der 75 Personen hat eine Laufzeit in der Transfergesellschaft von 12 Monaten.

 

Projektziele

  1. Integration in den 1. Arbeitsmarkt
  2. Organisation und Durchführung bedarfsgerechter Qualifizierungen
  3. Begleitung und Unterstützung bei der beruflichen Umorientierung
  4. Unterstützung der Eigenaktivitäten und Stärkung der Motivation

Vermittlung als Kernelement

Ziel ist eine Vermittlungsquote von 80%.

Vermittlungsunterstützung bedeutet für uns eine differentielle Herangehensweise je nach Unterstützungsbedarf. Die Transferberater der QUOTAC GmbH begleiten diesen Prozess.

Die Personalvermittlung wird durch Herrn Nils Mackowiak mittels dem Online Stellenmarkt bau-job-online unterstützt.

 

Inhalte der Transfergesellschaft

Feststellungs- und Orientierungsmaßnahme zur Analyse persönlicher Fähigkeiten und Ressourcen, um verbindliche berufliche Entwicklungspläne zu erstellen

Bewerbungstraining zur Fertigstellung aller erforderlichen Bewerbungsunterlagen in Verbindung mit EDV Training. Das Bewerbungstraining beinhaltet Stellenakquisition, alternative Bewerbungsstrategien, Vorbereitung und Simulation von Vorstellungsgesprächen, sowie das Training zur Selbstpräsentation.

Kontinuierliche Beratungs- und Vermittlungsworkshops an dem jeweiligen Standort. Individuelle Beratung, die darauf ausgerichtet ist, die Eigeninitiative zu fördern und die Betroffenen zu befähigen, sich eigenständig auf dem Arbeitsmarkt zu behaupten. Individuelles Vermittlungscoaching: Darunter verstehen wir das kontinuierlich stattfindende intensive Einzelgespräch über das persönliche und vor allem berufliche Fortkommen. Dabei steht der Aspekt der Vermittlung in den 1. Arbeitsmarkt im Vordergrund, d.h. alle Aktivitäten des Vermittlungscoachings sind auf die berufliche Integration in den Arbeitsmarkt ausgerichtet.

Das betriebliche Praktikum ist ein wesentliches Instrument in beruflichen Transfermaßnahmen, um eine möglichst große Nähe zur Arbeitswelt aufrecht zu erhalten und es bietet gleichzeitig die Möglichkeit, frühzeitig die eigenen Kompetenzen und Qualifikationen als Arbeitsproben potenziellen Arbeitgebern anzubieten

Bislang fanden fachliche Qualifizierungen in dem Bereich Business Englisch, SAP, Controlling, EDV, Baumaschinenscheine, Gabelstaplerscheine, LKW Scheine, Gefahrengutscheine, Erste-Hilfe-Lehrgänge, Kettensägescheine sowie diverser Schweißkurse statt.

 

Controlling der Transfergesellschaft

Für die Laufzeit der Transfermaßnahme ist eine Steuerungsgruppe eingerichtet, die alle 2 Monate die ordnungsgemäße Durchführung der Transfermaßnahme überprüft. Die Steuerungsgruppe setzt sich aus Personen des abgebenden Unternehmens, der Agentur für Arbeit, der NBank sowie der QUOTAC GmbH zusammen.

Kofinanzierung durch den ESF

Der Standort Wiesmoor in Niedersachsen wird im Rahmen des Programms DIA -Dynamische Integration in den Arbeitsmarkt - durch den ESF kofinanziert. Die Maßnahmen an den weiteren Standorten werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.